Strecken 2010/2011

7. 01.2011

Die Rennstrecke musste nochmals überarbeitet werden. Mehrere Rennanlässe förderten an der bisherigen Streckenführung einen gravierenden Nachteil zu Tage: Wenn mehrere Teilnehmer gleichzeitig fahren, gibt es öfters Situationen, in denen man sich gegenseitig die Sicht nimmt. Ein Umstand, der geändert werden musste. In diversen Slotcarforen wurde eben genau aus diesem Grund die L-Form von Rennbahnen  kritisiert.

Leider haben diverse Kurven keine Spurverbreiterung. Dies wird erst in der nächsten Saison ab November 2011 korrigiert.

Wieder was gelernt!

24.12.2010

Aufgerüstet auf Digital 132! Jetzt können bis zu 4 Personen gleichzeitig gegeneinander antreten. Auch ist es möglich, dass sogenannte Ghost-Cars auf der Strecke fahren. Somit wird es noch schwieriger Rundenrekorde einzufahren, da auf die Hindernisse acht gegeben werden muss! Für Überholmanöver stehen 2 Einfachweichen und 3 Doppelweichen zur Verfügung. Aufpassen muss man bei einer 180º-Kurve, da vorher und nachher ein Spurwechsel vorhanden ist.

Digitale Rennstrecke

Gefahren wird im Uhrzeigersinn. Die Strecke hat 2 einfache Weichen und 3 Doppelweichen. Auch zwei Kreuzungen vor und nach einer 180º Kurve fordern die Fahrer heraus. Damit auf der gesamten Streckenlänge genügend Strom vorhanden ist, wurden 2 weitere Stromeinspeisungen realisiert. Praktisch alle Kurven sind mit Spurverbreiterungen ausgestattet. In der nächsten Rennsaison werden alle Kurven verbreitert sein. Auch ist eine Pit-Lane geplant.

Beide Spuren sind exakt 20.916 Meter lang. Die Steilkurve ganz links wurde durch eine normale, verbreiterte 180º-Kurve ersetzt. Somit lassen sich alle Fahrzeuge auf allen Spuren fahren! Leider sind so die alten Rundenzeiten nicht mehr zu erreichen…

Analoge Rennstrecke

Die analoge Rennstrecke ist ein wenig kürzer als die digitale. Dafür ist sie sehr rasch zu fahren. Doch aufgepasst! Die lange Gerade täuscht! Es handelt sich dabei um eine eigentliche Buckelpiste. Je nach Fahrzeug ist ein Abflug bei grosser Geschwindigkeit durchaus möglich. Auch das Abbremsen vor der 240º Kurve ganz rechts im Bild kann eine Herausforderung werden. Die Strecke ist mit 14.173m, bzw. 14.167m kürzer als die digitale Rennstrecke.

Die beiden Rennstrecken sind dicht beieinander gebaut:

11.12.2010

Anfangs Dezember 2010 wurde folgende Strecke gebaut:

Doch nach einem Rennwochenende stellte sich heraus, dass diese Streckenführung sehr schwierig zu fahren ist. Viele Unfälle waren vorprogrammiert.

Die definitive Variante wurde wesentlich länger, aber “platzsparender” konzipiert, so dass verunfallte Fahrzeug rasche geborgt werden können. Alle Kurven haben zudem Leitplanken erhalten.
So sieht also die offizielle Rennstrecke der Saison 2010/2011 aus:

Die zweite und dritte Rennstrecke werden je nach Publikum angepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.