Strecke 2011/2012

Mit dem Kauf einer Pitlane kam bald die Frage nach einem neuen Streckenprofil auf. Ein weiteres Kriterium war, dass die neue Bahn nicht wie die Vorgängerbahn eine L-Form aufweist. Die L-Forum bietet den Vorteil, dass sich die Bahn relative tief bauen lässt. Bei Unfällen kann man die Fahrzeuge leicht bergen. Konstruktionsbedingt ist es aber so, dass Streckenabschnitte durch Mitspieler verdeckt werden. Ein KO-Kriterium bei Wettkämpfen.

Aus diesem Grund wurde für den Gwigg Race Circuit 2012 eine Streckenführung gewählt, die garantiert, dass die Strecke auch bis zu sechs Mitspielern übersichtlich bleibt. Der Gwigg Race Circuit hat eine Länge von 23.51 Metern auf beiden Fahrspuren. 5 Weichen ermöglichen spannende Fahrmanöver.

Pitlane
Herzstück der neuen Bahn ist sicher die Pitlane. Hier müssen die Fahrzeuge je nach Kategorie häufiger oder eben weniger oft aufgetankt werden. Die Pitlane ist so lange, dass drei Fahrzeuge darauf halten können. Weitere Infos dazu auf einem Blogeintrag von mir.

Technik
Brumbaers iLap sorgt für präzise Renninformationen auf einem Apple Laptop. Die dort integrierte, informative Tankanzeige hilft, die richtige Tankstrategie zu wählen. Das Laptop ist auf Höhe der Pitlane aufgestellt. Zusätzlich wird der Bildschirminhalt auf ein iPad gespiegelt. Letzteres wird auch als Steuerungsgerät verwendet.

Zukunft
Die LED-Beleuchtungsanlage muss durch eine neue ersetzt werden. Da ich wieder alles selbst konstruieren möchte, braucht die Realisierung Zeit. Diese Arbeiten werden auf den Herbst 2012 fallen.
Auch die Zusatzeinspeisung soll optimiert werden und auf acht Stück ausgebaut werden. Das gängige System taugt zu wenig und ist mühsam zu warten. Ich möchte die Einspeisungen durch Steckerverbindungen realisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.