Hallo Siri!


Links Verpackung iPhone 4S - Rechts iPhone 4. Danke Briefträger! :-)
Links Verpackung iPhone 4S - Rechts iPhone 4. Danke Briefträger! 🙂

Man muss ja nicht unbedingt vor einem Apple Store übernachten, wenn der Briefträger pünktlich um 10.30 Uhr an der eigenen Haustüre klingelt und das begehrte Teil übergibt, oder?

Siri macht Spass – obwohl das Teil mindestens die Hälfte nicht so versteht, wie ich es meine. Aber was noch nicht ist, kann ja noch kommen.

Was mir auch noch aufgefallen ist: Gegenüber meinem älteren iPhone 4 kann ich “3G” nicht mehr ausschalten… Schade.

Was ich einfach schätze: Meinen Lion Server. Mit dem Profil-Manager ist es in Sekunden geschafft, sämtliche Adressen und Termine synchron zu halten. Wenn nicht mal doppelte Einträge da sind – Das nenne ich iCloud!

Und zu guter Letzt: Diesmal ist die Wiederherstellung über iTunes ohne Komplikationen gelungen.

Swisscom iPad Datenplan: Na endlich!

Der Ärger meinerseits war gross (Siehe früherer Beitrag), das Versprechen der Swisscom kam früh – Nach mehr als vier Monaten ist die Warterei wohl endlich fertig. Die Swisscom hat heute bekanntgegeben, dass ab dem 30. November 2010 die Datenpläne fürs iPad nun direkt auf dem Gerät verwaltet werden können.

Geht man beim iPad unter “Einstellungen” –> “Mobile Daten” –> “Account anzeigen” wird dann folgendes Fenster geöffnet:

Tatsächlich bietet damit die Swisscom einen äusserst komfortablen Weg, um den Datenplan nicht nur zu konfigurieren, sondern auch einzusehen, wie viel Datenvolumen verbraucht wurde. Bravo! Zu lange musste man aber darauf warten…

Update: Hier Link zur Infoseite zur Datenplanverwaltung der Swisscom. Toll ist auch, dass man das Guthaben mit Kreditkarte aufladen kann.

Fragwürdiges iPad Prepaidangebot der Swisscom

Swisscom iPad-Tarife

Seit geraumer Zeit ist das iPad auf dem Markt. Praktisch zeitgleich lancierte die Swisscom ein dafür massgeschneidertes (Prepaid-) Angebot mit dem Namen Natel® data easy flex. Zur Zeit kann man für das iPad drei Tarife wählen:

  • Die erste Option kostet 5 Franken pro Tag und umfasst (nur) 100 MB Datenvolumen.
  • Die zweite Option kostet 19 Franken pro 30 Tage (nicht Monat!). Darin enthalten sind 300 MB.
  • Die dritte Option kostet 39 Franken pro 30 Tage und umfasste ein Datenvolumen von 2 GB.

Die erste Option war für mich als regelmässiger schon mal gar keine gute Wahl. Also wünschte ich im Swisscomshop die zweite Option.

Da das ganze ein Prepaid-Angebot ist, musste ich vorgängig einen Betrag auf das Konto schaufeln, und es konnte losgehen. 20 Franken waren aber schon mit dem Erwerb der SIM-Karte dabei. Ich dachte also, für die ersten 3 Monate ausgesorgt zu haben.

Umständliche Kostenkontrolle

Jedoch kam bald die erste Überraschung. Mit dem iPad ist es nicht möglich, dass Kontoguthaben der SIM-Karte zu überprüfen. Wegen fehlender SMS-Unterstützung kann mit dem Befehl “status” an die Nummer 222 nicht das vorhandende Datenvolumen geprüft werden… So gibt es zur Zeit zwei Mittel, das vorhandene Datenvolumen zu prüfuen:

Erstens: Mit dem iPad die Swisscom-Webseite (Link) zu starten und dort den Link “Guthaben aufladen” anzuwählen…
Zweitens: Die Hotline anrufen.

Gutenhaben schmilzt dahin
Die zweite Überraschung: Ich musste feststellen, dass mein Guthaben täglich dahinschmolz. Ein Anruf an die Hotline bestätigte meinen Verdacht, dass meine Datenoption nicht mehr gültig war. Ich mein Abo lief plötzlich auf der Option 5 Franken pro Tag… Wie ist das möglich? Die Antwort wurde mir an der Hotline erklärt und steht so auch auf der Webseite (Bildschirmfoto vom 31.7.2010 der swisscom.ch-Seite:

Blöd nur, dass der nette Swisscom-Mensch mir damals nichts davon erzählte. Blöd auch, dass er nicht einmal die von mir ausdrücklich gewünschte Option freischaltete, so dass ich schon zu Beginn weg mit der teureren Option 1 herumsurfte. Durch die fehlende Kostenkontrolle blieb mir dieser Fehler verborgen. Nicht gerade transparent.

Gestern rief ich bei der Hotline der Swisscom an und hörte, dass meine gewünschter Datentarif nie aktiv war und dass man als Kunde alle dreissig Tag die gewünschte Datenoption neu bestellen muss. Nun muss ich in meiner Agenda fest anstreichen, dass ich alle 30 Tage meine gewünschte Datenoption der Hotline zu bestätigen habe. Ansonsten bin ich automatisch wieder mit der teureren Variante unterwegs… Als kleines Trostplästerchen wurde mir das “verlorene” Guthaben zurückgebucht.

Fazit

Die versprochene App, damit die Kunden “Ihr Guthaben sowie die Datenoptionen direkt auf Ihrem iPad verwalten” können ist noch nicht da. Man konnte mir auch nicht mitteilen, wann diese App erscheinen wird.

Das, liebe Swisscom, ist alles andere als kundenfreundlich. Da sind die alternative Konkurrenten mit Angeboten (bsp. Sunrise 7.50/mt mit 250MB) rasch zur Hand…