Mobotix lässt sich Zeit mit Abklärungen. Der letzte telefonische Kontakt ist schon mehr als 2 Wochen her. Man wollte sich dabei vor allem vergewissern, ob die Kamera nicht aus Graumarktbeständen kommt [sic.].

Nun habe ich mal alle Bilder mit deutlichen Einbrennspuren gesammelt. Auf der folgenden Bilderreihe kann man erkennen, wie die Spuren mit der Zeit zunehmen. Sie verlaufen ziemlich exakt knapp unterhalb des Sonnenverlaufs.

[imagebrowser id=21]

Leider werden die Bilder nicht chronologisch angezeigt… mobotix_defekter_sensor001 wäre das erste Bild, mobotix_defekter_sensor002 das zweite. Nun konnte ich das Problem beheben. Die Bilder werden nun chronologisch wiedergegeben. Das erste Bild “mobotix_defekter_sensor001” bis “mobotix_defekter_sensor007” zeigt einen einzelnen, weissen Streifen. Ab “mobotix_defekter_sensor008” sieht man dann zwei Streifen usw.

Wer das ganze Bilderpaket downloaden will, kann ein ZIP-Container (ca. 63MB) von folgender Adresse runterladen:
https://www.onurb.net/blog/wp-content/uploads/gallery/mobotix.zip

Mittlerweile sind diese Spuren auch bei mindestens einer anderen Kamera aufgetaucht. Siehe dazu den folgenden Forumsbeitrag: http://www.wetterforum.info/pixxerbase-mobotix-axis/20737-mobotix-m24m-sonne-verbrutzelt-sensor.html#post181290

Nun bin ich mal gespannt, was Mobotix demnächst für weitere Abklärungen machen wird. Wäre es nicht langsam Zeit für konkrete Vorschläge?