iOS9: Schwund des mobilen Datenvolumens

Wer sein mobiles Betriebssystem iOS auf die Version 9 gebracht hat, wird sich womöglich über den Verbrauch seines mobilen Datenvolumens wundern, auch wenn in einem kostenlosen, gar heimischen WLAN-Netz gesurft wird.

Der Grund ist eine neue Funktion, die dem Telefon erlaubt, den jeweils schnellsten verfügbaren Datenkanal zu verwenden. Befindet man sich beispielsweise in einem WLAN-Netz, dass weniger leistungsstark ist als das vorhandenen 3G/4G-Netz, so schaltet das Telefon auf das raschere, mobile Netz um. So entsteht ein erhöhter Datenverbrauch im mobilen Netzwerk, obwohl man sich im vermeintlich heimischen WLAN-Netz befindet. Bei meinem eigenen Test habe ich auf diese Weise mehr als 400MB an Daten übers mobile Netzwerk verbraucht – innerhalb von 12 Stunden. Blöd, wenn man ein Datenabo mit begrenztem mobilen Datenvolumen hat…

IMG_2698

Zum Glück lässt sich dieser “WLAN Assist” ausschalten unter: Einstellungen – Mobiles Netz – Dann ganz nach unten scrollen und Funktion ausschalten.