Facebook: Adressbuch abgleichen

Vernetze dich und gib alles preis!
Facebook lädt mich immer wieder ein Mitglied zu werden (obwohl ich schon bin). Dies hängt damit zusammen, weil irgendwelche Kontakte von mir, Mitglieder von Facebook, ihr Adressbuch an Facebook übertragen, um eben Freunde auf Facebook zu generieren. Die Facebook-App vom iPhone bietet dies “komfortabel” an. So geht garantiert kein “Freund” durch die Lappen…

Nicht genug damit. Besonders leichte Gemüter unter den Facebookmitgliedern lassen sogar ihre Mailkonten von Facebook durchsuchen. Sie geben diesem Dienst – kaum zu glauben, aber wahr – Benutzername und Passwort dafür gleich zur Verfügung. Solchen Leuten ist ja grundsätzlich nicht zu helfen, jedoch werden Unbeteiligte mit bestraft.

Folge und die Folgen
Facebook liest auf diese Weise alle Kontaktdaten aus und speichert diese auf ihren eigenen Servern. Die Kehrseite dieser Medaille ist, dass vollständige Namen, E-Mail und Instant-Messenger-Konten an Facebook übertragen werden. Somit bekommt Facebook wertvolle Daten auch von Nicht-Mitgliedern. Diese haben notabene keinesfalls die Zustimmung für eine solche Weitergabe gegeben und sind kaum glücklich, dass so ein lieber “Freund” ihre persönlichen Daten einfach dieser Datenkrake zur Verfügung stellt.

Somit erhalte ich immer wieder Einladungen von Facebook, dass es da Facebook-Mitglieder gäbe, die ich eventuell kennen könnte… Ein untrügliches Zeichen, dass so ein laues Licht, sein Adressbuch der Krake zur Verfügung gestellt hat. Danke aber auch! 🙁

Datenschutz?
Facebook verweist auf den Punkt, dass Mitglieder Nichtmitglieder zuerst fragen müssen, bevor sie deren Daten durch die Adressbuchübermittlung an Facebook zur Verfügung stellen. Gerade die besonders geselligen Facebook-User, werden wohl kaum ihre 300+ Kontakte anfragen, ob sie mit der Übermittlung deren Daten einverstanden sind…

Was können betroffene Nichtmitglieder tun? Daten, die Facebook speichert, lassen sich im Prinzip löschen. Auf der Mail gibt es einen Link “Keine Mails mehr von Facebook erhalten”. Auch lassen sich Datenbankeinträge “löschen”, wenn man auf den Link http://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=database_removal” klickt. Ob die Daten dann wirklich verschwinden, lässt sich nicht überprüfen. Facebook erklärt ja dann auch auf der Seite, dass die angegeben, zu sperrende Adresse gespeichert werden muss, damit diese nicht wieder angeschrieben wird… Herrje!

Eine Antwort auf „Facebook: Adressbuch abgleichen“

  1. Sally Onurb
    Mir gefällt auh die Funktion “orte” ebenfalls nicht so besonders. Die Sache mit den Adressen ist schon eine harte Sache. Doch was will man machen. Danke für deine Informationen.

    Gruss und einen schönen 24.12.2010

    Gruss Büchi

Kommentare sind geschlossen.