Drobo: Schutz vor Datenverlust

drobo196 Stunden nahm mein Drobo 4-Bay in Anspruch, um  die Funktion “Schutz vor Datenverlust” durchzuführen. Ich habe vor mehr als einer Woche eine 2TB Festplatte mit einer 3TB Festplatte getauscht… Die vorhandenen Daten im Umfang von 5.6TB mussten auf alle Platten umverteilt werden, um sicherzustellen, dass beim Ausfall einer Platte, alle Daten vorhanden bleiben. Dieser Prozess dauerte fast 8 volle Tage.

Pech nur, wenn bei dieser Wiederherstellungsfunktion eine weitere Platte durch die Beanspruchung ausfällt…

Zwar konnte ich auf den betroffenen Drobo während der Wiederherstellung zugreifen, jedoch waren die Zugriffsraten enorm schlecht. Den Drobo konnte ich als Medienspeicher für Aperture-, Final Cut-Projekte und als iTunes Filmserver praktisch eine Woche nicht mehr gebrauchen.

Mein dritter, bald benötigter Massenspeicher wird sicher kein Drobo mehr. Hiermit kann ich zu meinem Review vom 2. Mai 2012 nur sagen: Drobo? Lieber nach Alternativen umsehen, beispielsweise Synology oder QNAP.

 

4 Antworten auf „Drobo: Schutz vor Datenverlust“

  1. Hallo Onurb

    Ein Tower mit allen Festplatten wäre mal interessant. Ich für meinen Teil, habe viele Festplatten. Doch weiss ich nicht wie Gevatter Zeit den Platten zusetzt. Ein Tower mit allen Platten?

    Gruss Büchi

  2. naja, ich bin ja mal gespannt auf die Erfahrungen bei einem Ähnlichem Gau mit anderen Herstellern. Ich habe hier ein div raids laufen ua im moment vor mir ein Drobo 5 und ein Synology 412+ und muss beide gerade erweitern hier schneidet das drobo geschwindigkeitstechnisch mehr als um das doppelte besser ab.

    drobo braucht knapp 6 std das syn ca 14std.

    raid Systeme sollten den Profis geführt werden, auch wenn es gerne anders verkauft wird – sie sid extrem komplex

    1. Hallo Mark

      Danke für deinen Kommentar.

      Ich kann dir nur zustimmen.

      Allerdings ist die Dokumentation vom Drobo sehr schlecht. Auch gibt es bei diesem System keine Möglichkeit den RAID-Typ zu bestimmen. Bei Synology hat man neben dem hauseigenen SHR1 und 2, auch die standard RAID-Typen (0,1,5,6,10, usw.). Da hat man mit allen Vor- und Nachteilen eben die Wahl (der Qual).
      Die Wiederherstellung geht tatsächlich in jedem Fall lange…

      Grüsse benz

Kommentare sind geschlossen.